Unsere Freiwilligen

Natürlich kommen wir alle freiwillig in die Kirche.

Doch manche Jugendliche bleiben sogar ein ganzes Jahr.

Sie absolvieren in unserer Gemeinde ihr freiwilliges soziales Jahr, indem sie einen « anderen Dienst im Ausland » (ADiA) leisten.

Zurzeit ist Frederik Helmer bei uns und stellt sich vor.

Frederik Helmer

Liebe Gemeinde,

Mein Name ist Frederik Helmer, und ich habe das Vergnügen, das kommende Jahr als Bufdi in Ihrer Gemeinde zu verbringen.

Nun aber ein wenig zu mir. Ich bin 19 Jahre alt und komme wie Pfarrer Hirlinger aus Friedrichshafen am schönen Bodensee. Ich treibe in meiner Freizeit relativ viel Sport, gehe gerne Joggen, Schwimmen und Fahrrad fahren, oder treffe mich mit Freunden zum Fußball oder Volleyball spielen. Ich lese mittlerweile wieder viel und habe vor kurzem die Fotografie für mich entdeckt, außerdem spiele ich Geige.

Für den Freiwilligendienst in Ihrer Gemeinde habe ich mich beworben, da es mir wichtig ist, mich nach meinem Abitur sozial zu engagieren, ich aber gleichzeitig gerne ins Ausland möchte, um meine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern – da ist die Stelle in ihrer Gemeinde quasi der perfekte Kompromiss. Zudem konnte ich mich bisher noch nicht auf ein Studium bzw. eine Ausbildung festlegen, da meine Interessen sich gefühlt wöchentlich ändern. Zuletzt denke ich, es versteht sich von selbst, wenn ich sage, dass das Flair dieser wunderschönen Stadt auch zu meiner Entscheidung beitrug.

Ich bin gespannt auf das kommende Jahr und freue mich auf einzigartige Erfahrungen in Ihrer Gemeinde.

In diesem Sinne – bis bald

Frederik Helmer

Möchtest Du mehr über unsere Stelle erfahren?

Stellenbeschreibung

All diese Jugendlichen haben es schon einmal gewagt! Sie berichten:

Erfahrungsberichte