Der Weg zur Erstkommunion

…in der deutschsprachigen Gemeinde Sankt Albertus Magnus Paris

Es ist eine echte Freude, Kinder in der dritten Klasse auf ihrem Weg zur Erstkommunion begleiten zu dürfen. Die Kinder befinden sich in jenem Alter, in welchem sie eine natürliche Offenheit für den Glauben mitbringen. Manche stellen schon tiefe philosophische Fragen. So kann die Botschaft eines Gottes, der sich den Menschen liebevoll zuwendet, nicht nur im Nachdenken, sondern vor allem im Erleben das Herz des Kindes erreichen. Auf dem Weg zur Erstkommunion kommen die Kinder nicht nur mit der befreienden und frohmachenden Botschaft Jesu in Berührung, sondern sie feiern in der Eucharistie jene Liebe, die Gott allen Menschen schenkt.

Wir können in unserer Gemeinde nur die gut deutsch sprechenden Kinder einladen und planen hierzu einen Weg von acht Monaten, den die Kinder mit ihren Eltern in unserer Gemeinde gehen. Es gibt monatliche Treffen bei denen wir auf die Unterstützung der Eltern angewiesen sind. Wir freuen uns diesen Weg mit den Kindern und deren Eltern gehen zu können.

Die Feier der Erstkommunion findet am Pfingstsamstag, den 30. Mai 2020 um 10.30 Uhr in der Kirche St. Honoré d`Eylau statt. Mit den Kindern starten wir den Weg am Samstag, den 12. Oktober 2019. Der Kurs endet mit dem Sommerfest am Sonntag, den 14. Juni 2020.

Terminplanung
Anmeldeformular

Wir brauchen Sie!

Aufgabe der Familie während des Erstkommunionweges

Wir legen großen Wert darauf, dass die Kinder auch von ihren Eltern und Familien begleitet werden. Seien Sie als Eltern deshalb nicht überrascht, wenn wir auf Sie zählen und fest mit Ihnen rechnen. Sie sollten Ihr Kind und uns vor allem in vier Bereichen unterstützen:

  • Beim Lesen der Kinderbibel

Christlicher Glaube geht nicht ohne die Botschaft aus der Bibel. In ihr können wir Gottes Wege erkennen und ihn tiefer verstehen und durch sie wertvolle Impulse für unser Leben bekommen. Deshalb ist es selbstverständlich, dass die Kinder bei der Glaubensvermittlung auch mit der biblischen Geschichte vertraut werden. Die Kinder sollen daher bis zur Erstkommunion einmal die Kinderbibel, die sie zu Beginn von uns erhalten, gelesen haben. Dazu benötigen sie noch die Unterstützung von Erwachsenen, älteren Geschwistern und warum nicht auch von ihren Taufpaten. Sei es indem sie die Kinder zum Lesen ermuntern oder ihnen aus der Kinderbibel vorlesen. Der darauffolgende Austausch über die Bedeutung des Gelesenen kann für alle berührend sein.

  • Die Katechesen

Einmal im Monat kommen die Kinder zu gemeinsamen Katechesen (Glaubensvermittlung) zusammen, um an verschiedenen Themen zu arbeiten (Gemeinschaft, Jesus, Glaube, Gebet, Gottesdienst, Nächstenliebe, Versöhnung …). Darüber hinaus gibt es einen Kinderbibeltag, bei dem die biblischen Geschichten kreativ umgesetzt werden und einen Klostertag auf dem Montmartre, bei dem die Kinder die eucharistische Anbetung kennenlernen und zur Erstbeichte geführt werden.

  • Die Gottesdienste

Die Kinder können Gottesdienste als Ort erleben, an dem Gott durch sein Wort und Sakrament mitten unter uns gegenwärtig ist. Gleichzeitig lernen sie durch den Besuch der Gottesdienste die Vielfalt und den Reichtum katholischer Liturgie und des Kirchenjahres kennen. Hier und da geschieht es, dass sie sich vom Geheimnisvollen in der Tiefe berühren lassen und Gottes Zuwendung und Nähe besonders erleben.

  • Die Gemeinschaft

Christlicher Glaube ist keine individualistische Heilslehre, in der jeder seinen Weg zu Gott allein geht. Christentum bedarf immer auch der Anderen. Die gemeinsamen Treffen sind also Ausdruck dafür, dass Glaube Austausch und verlässliche Gemeinschaft braucht, um zu wachsen. Wir erwarten deshalb, dass in dieser Zeit parallel stattfindende Termine zurückgestellt werden. Deshalb erhalten Sie alle Termine, auch die für beide Elternabende schon heute, um sie entsprechend blockieren zu können. Wir bitten um Verständnis für diese Klarheit.

Und für Sie selbst?

Vielleicht können Sie als Erwachsene diese Zeit der religiösen Hinführung Ihres Kindes zur Erstkommunion auch nutzen, selbst nachzuspüren, aus welcher Mitte und Kraftquelle Sie bisher leben oder künftig leben möchten. Auch Sie dürfen sich selbst auf einen neuen Weg begeben!

Gerne lade ich auch die Erwachsenen zu Gesprächen zu allen Themen ein, die Sie in dieser Zeit beschäftigen. Scheuen Sie sich nicht, mit mir einen Termin zu vereinbaren!

Anmeldung und weitere Infos:

Bis 8. Oktober 2019 über das Pfarrbüro: info@kgparis.eu

Tel: +33 (0) 153 70 64 10

Das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen: Anmeldeformular

Auf einen gemeinsamen Weg mit Ihnen, Ihren Kindern und Ihren Familien würden wir uns in der Gemeinde sehr freuen! Seien Sie uns willkommen!

Nach oben
Zur Startseite